Streaming Laptop: Anforderungen & die besten Modelle

Streaming Laptop: Anforderungen & die besten Modelle

Einen Laptop für Livestreaming zu verwenden ist durchaus sehr sinnvoll aufgrund der hohen Flexibilität. Allerdings sind Laptops tendenziell leistungsschwächer als klassische Desktop-PCs, weshalb man zur Auswahl des besten Modells wissen sollte worauf man achten muss. In diesem Artikel habe ich einmal die wichtigsten Anforderungen zusammengetragen, gebe Beispiele für die technischen Spezifikationen und empfehle auch gleich noch ein paar Modelle, damit ihr schnell und einfach zu eurem Streaming-Laptop kommt.

Empfohlene Streaming-Laptops

In Kürze einmal ein paar Modelle, die ich je nach Anspruch und Anwendungsfall empfehlen würde. Uneingeschränkt empfehle ich dabei den Shop Alternate, da ich hier bereits selbst diverse Produkte gekauft habe und auch bei Problemfällen immer schnell unkompliziert Hilfe erhalten habe.

High-End

Wer keine Kompromisse eingehen will, wird mit diesem Gerät* seine Freude haben. Aufgrund der starken CPU und GPU könnt ihr sowohl über die CPU als auch über die Grafikkarte streamen. Letzteres macht vor allem beim Streaming von Spielen Sinn, da die CPU dann vollständig für die Berechnung des Spiels zur Verfügung steht.

Mittelklasse

Wer eine solides Streaming-Laptop sucht aber kein absolutes High-End-Modell benötigt, ist mit diesem Modell* gut bedient. Selbst wenn ihr Spiele streamen wollt, ist dies bei weniger leistungsintensiven Spielen über die CPU möglich. Wenn ihr mal mehr Leistung für ein Spiel benötigt, könnt ihr auch NVENC nutzen und über die Grafikkarte streamen.

Budget / Günstig

Wer ein günstiges Streaming-Notebook sucht, erhält mit diesem Gerät* dennoch ausreichend Leistung für einen qualitativ hochwertigen Stream. Für das Streaming von Spielen ist dieses Modell jedoch nicht zu empfehlen. Solltet ihr ohnehin andere Übertragungen planen und keine Spiele streamen wollen, so könnt ihr mit diesem Laptop sehr günstig euer Livestreaming starten.

Anforderungen an die technischen Spezifikationen (Specs)

Damit ihr versteht welche Hardware-Komponenten wie wichtig für die Auswahl des passenden Laptops sind, gehe ich auf die wesentlichen Komponenten ein und erläutere deren Wichtigkeit für Livestreaming.

Prozessor (CPU)

Beim Livestreaming ist das Encoding, also die Berechnung des Streams, die mit Abstand leistungsintensivste Arbeit. Klassisch wird dies von der CPU erledigt, weshalb vor allem der Prozessor des Notebooks entsprechend leistungsstark sein sollte. Encoding kann auch problemlos auf mehrere Kerne verteilt werden, weshalb ein Multicore-System die richtige Wahl ist.

Arbeitsspeicher (RAM)

Der Arbeitsspeicher ist für Livestreaming eher eine nachgelagerte Komponente. Hier kommt es eher darauf an, ob ihr neben eurer Streaming-Software noch weitere Anwendungen laufen haben müsst. Wenn ihr beispielsweise eine Videokonferenz aus einer anderen Software abgreifen müsst oder andere Programme zur Einbindung von Inhalten in euren Livestream verwendet, kann es durchaus Sinn machen etwas mehr Arbeitsspeicher zu kaufen. Solltet ihr ausschließlich die Streaming-Software verwenden und keine weiteren Programme parallel betreiben, könnt ihr durch weniger Arbeitsspeicher Geld sparen.

Grafikkarte (GPU)

Die Grafikkarte wird primär zur Zusammenstellung der Szene verwendet. Hierzu sind bereits einfachste Grafikkarten und auch viele aktuelle Onboard-Grafikkarten in der Lage. Wenn ihr allerdings euren Prozessor lieber entlasten und die Grafikkarte auch für das leistungsintensive Encoding nutzen möchtet, macht die Verwendung einer aktuellen RTX-Grafikkarte von NVIDIA Sinn. Diese gehören der Turing-Familie an und bieten daher beste Qualität bei der Verwendung des NVENC-Encoders.

Spiele streamen auf einem Notebook

Falls ihr Spiele auf dem Laptop spielen und diese gleichzeitig streamen wollt, solltet ihr unbedingt einen möglichst starken Prozessor wählen. Je leistungsintensiver das Spiel, desto wichtiger ist es eine sehr leistungsstarke CPU zu haben. Eine gute Alternative ist es, wie unter dem Punkt “Grafikkarte (GPU)” beschrieben, ein Notebook mit RTX-Grafikkarte zu kaufen. Dadurch habt ihr die Möglichkeit den sehr effizienten NVENC-Encoder zu verwenden. Dadurch steht die Leistung eures Prozessors zum größten Teil für die Berechnung des Spiels bereit. Damit wird das Spiel flüssiger bzw. eine höhere Framezahl möglich und der Stream ist stabil und flüssig. Auch beim Arbeitsspeicher solltet ihr auf mindestens 16GB setzen, damit sowohl für das Spiel als auch für das Streaming-Programm ausreichend zur Verfügung steht.

Schreibe einen Kommentar